Überblick


Zur Zeit betreibe ich drei Wetterstationen: in Vallendar, in Höhr-Grenzhausen und auf dem Köppel. Diese Stationen liegen in einem Radius von rund 5km Luftlinie auseinander. Da die Stationen auf verschiedenen Höhenlagen liegen, lassen sich immer wieder unterschiedlichste Werte feststellen - denn z.B. ist es nicht immer auf dem Köppel am kältesten, obwohl er rund 570m hoch gelegen ist. 

 

Hier ein kurzer Überblick der eingesetzten Technik:

 

Kamera

Die DSLR (Digitale Speigelreflexkamera) kann je nach äußeren Bedingungen auf einem Stativ stehen oder fest montiert sein. Ist die Kamera Witterungseinflüssen ausgesetzt, empfiehlt sich ein Regencape (EWA Marine) oder ein passendes Gehäuse. Die Kamera ist zum einen über das org. Canon Netzteil mit Strom, sowie per USB Anschluss mit dem PC verbunden. Der Stromanschluss wird über eine schaltbare Steckdose gesteuert. Damit kann die Kamera auch aus der Ferne resettet werden.

 

Ventilator/Heizung

Darüber hinaus kann je nach äußeren Bedingungen parallel noch ein kleiner Ventilator aufgestellt werden. Dies ist z.B. bei der Kamera mit Blickrichtung Koblenz der Fall. Damit wird sichergestellt, dass bei kurzfristigen Temperaturschwankungen keine Kondensation der Luft auf kalten Gegenständen, wie Scheibe oder Objektiv erfolgt.

Der Ventilator wird per USB auf 12V betrieben und über eine schaltbare Steckdose bei Bedarf zugeschaltet.

 

Schaltbare Steckdose

Die Schaltbare Steckdose selbst ist per LAN an den PC angebunden und kann über eine Weboberfläche manuell, zeitlich oder Ereignis-gesteuert werden.

 

PC/Server

Handelsüblicher PC - kann auch Mini oder Stromspar-PC sein. Da ich hier auch noch Wetteranwendungen sowie Office usw nutze haben meine Rechner/server eine entsprechende Performance. Aktuell habe ich mich für einen Industrierechner der 24/7 in Betrieb sein kann entschieden (Shuttle DS57U).

 

PC Software

Canon Digital Photo Pro erstellt alle 10 Minuten automatisch die Bilder und legt diese in ein zuvor definiertes Verzeichnis ab. Von dort holt sich Irfanview das Bild ab und schneidet es per batch auf die passende Größe zu und speichert es ab. Dieses abgespeicherte Bild wird per curl Kommando auf meinen Webspace geladen und direkt von den Scripten so verarbeitet, dass das Zeitraffertool die Bilder entsprechend dar stellt. Curl läuft per eingeplanter Aufgabe in Windows alle 10 Minuten ebenfalls als .bat File.


Webcams


  • Canon EOS 1200D an Canon EF-S 10-18mm @10mm
  • Canon ACK-E10 Netzteil
  • per USB Kabel an Server angeschlossen
  • Steuerung Software Canon Digital Photo Professional
  • Aufzeichnungsintervall 10min
  • 5 Minuten bei besonderen Wetterlagen (z.B. Gewitter)
  • bei Bedarf Ewa Regencape C-AF100

Server & Sonstiges


  • Shuttle DS57U mit 256GB eSATA 8GB Ram
  • Asus 4G-N12 LTE Router
  • Anel IP-/Internet-gesteuerte Steckdosenleiste NET-PwrCtrl PRO, 8-fach
  • 12V Lüfter
  • Heizung mit Exo Terra PT2011 Kabelheizer
  • Fibox Gehäuse für Kamera (278 x 278 x 180mm)
  • Rittal Gehäuse für PC/Router
  • mobile LTE Flatrate für Standorte, bei denen nicht auf DSL zurück gegriffen werden kann